Husten bei Erkältung

Bei einem Infekt fast immer mit dabei: Erkältungshusten.

Wer sich erkältet, bekommt in der Regel auch Husten – er gehört zum Rundum-Infekt-Paket wie die schniefende Nase. Meistens setzt er etwas später ein, wenn sich die Viren von den oberen bis in die unteren Atemwege ausgebreitet haben. Er beginnt trocken, unproduktiv, bevor er in den produktiven Husten übergeht. Dann sind die Bronchien verschleimt, der Auswurf soll sie reinigen und die Erreger entfernen. Ist der Schleim abgetragen, kehrt der trockene Husten im Normalfall wieder zurück – und zwar für mehrere Wochen.

Hustenarten

Reizhusten

Reizhusten wird auch trockener oder unproduktiver Husten genannt. Von den gereizten, entzündeten Bronchien geht der ständige Reflex aus, der aber keine Wirkung hat: Die Hustenattacken sind schlicht anstrengend, teilweise schmerzhaft, bellend und uneffektiv, weil noch kein Schleim ausgeworfen werden kann.

Festsitzender Husten

Die Schleimproduktion war erfolgreich – doch der Schleim sitzt fest, weil er zäh und klebrig ist und darum noch nicht abgehustet werden kann. Festsitzender Husten kann schmerzhaft sein.

Produktiver Husten

Es kommt endlich Bewegung in die Sache: Der Schleim löst sich und kann abgehustet werden. Der erste Schritt Richtung Genesung.

 

Die Lösung des Problems...

... liegt in der Lösung des Schleims

Eine Entzündung der Schleimhäute in den Bronchien wirft die Schleimproduktion an: Eine Abwehrreaktion, die die ungebetenen Erreger hervorrufen. Dieser Schleim sollte schnellstmöglich aus der Lunge raus, schließlich gehört er dort nicht hin. Häufig ist das Sekret jedoch ziemlich zäh und klebrig. An diesem Punkt kommt der Schleimlöser ins Spiel, dessen Name Programm ist: Er lockert den Schleim, so dass er abgehustet werden kann. Bronchicum® Elixir, Tropfen oder Saft bieten mit den natürlichen Wirkstoffen aus Thymian und Primel dank ihrer schleimlösenden Eigenschaften in diesem Fall schnelle und gut verträgliche Hilfe.


Bronchicum® – stark gegen Husten

Bronchicum® lindert den Husten, beruhigt so die gereizten Bronchien und
ist schon bei Säuglingen ab 6 Monaten (Bronchicum® Elixir) anwendbar.

Das hat Oma schon gemacht

Tipps und Hausmittel bei Erkältungshusten

Altbewährt und darum immer noch gut: Hausmittel können die Hustentherapie erfolgreich unterstützen.

TIPP

Trinken

Viel trinken hilft, den Flüssigkeitsverlust, z. B. bei Fieber, zu ersetzen. Am besten eignen sich stilles Wasser oder Kräutertees.
TIPP

Ruhe

Der Körper braucht Schonung und Schlaf, um zu genesen. Das Immunsystem läuft auf Hochtouren und muss Kräfte sammeln.
TIPP

Vitalstoffe

Beim Kampf gegen den Erreger hilft eine gesunde Ernährung – Obst, Gemüse und leichte Gerichte wie der Erkältungs-Klassiker Hühnersuppe unterstützen das Immunsystem.
TIPP

Lüften

Heizungswärme trocknet die Bronchien aus und reizt sie dadurch zusätzlich. Darum: Regelmäßig lüften und für eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit sorgen.
TIPP

Brustwickel

Sie können einpacken: Der Inhalt ist von Quark über Zwiebel bis zu Kartoffeln variabel, die Außenwirkung wohltuend.
TIPP

Inhalation

Die feuchten Dämpfe wirken beruhigend und verflüssigen den Schleim – er lässt sich leichter abhusten.

Zu viel des Husten

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Husten bei einer Erkältung ist an sich normal. Treten dabei jedoch folgende Faktoren auf, sollten diese besser mit einem Arzt abgeklärt werden:

  • Fieber
  • wenn der Husten länger als eine Woche andauert
  • besonders starker und/oder schmerzhafter Husten
  • beeinträchtigte Atmung
  • gelblich oder rot gefärbter Auswurf

Bronchicum® bestellen

Wählen Sie für Ihre Bestellung eine unserer Partner-Online-Apotheken aus – Ihre Lieferung kommt auf diesem Wege direkt bis an die Haustür. Oder lassen Sie sich Ihr Wunschprodukt in eine Apotheke in Ihrer Nähe liefern.

Unsere Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen
zum Thema Husten.